ÜBER UNS

Reduziert auf das Wesentliche:

Ein schöner Zufall brachte die richtigen Musiker zusammen

divider

ES BEGANN...

2000 mit Red light on, erweiterte sich 2008 zu Sound of 7 und geht jetzt "back to the roots" mit Ropop weiter.

Ropop – der Name steht die Kombination aus Rock und Pop: Das Leben geht schon mal eigene Wege. In der Besetzung von Red light on (RLO) waren Anfang 2000 erst einmal alle fünf Bandmitglieder froh, Teil einer Cover Band zu sein.

In dieser Besetzung spielten wir auf einigen Events – unter anderem bei Bayer Leverkusen und Dynamit Nobel.

Irgendwann wuchsen die Ansprüche und auch die Besetzung der Band. Ein Keyboarder und eine Sängerin machen aus RLO im Jahr 2008 schließlich Sound of 7. Es folgten Auftritte im Phantasialand Brühl, bei der Ergo-Versicherung, der Philharmonie in Essen und weitere kleinere und auch mal größere Veranstaltungen.

Sieben Musiker bedeutete aber auch sieben volle Terminkalender, die irgendwann nicht mehr übereinander gebracht werden konnten. Das war die Geburtsstunde von Ropop – dem Besten aus Rock & Pop.

Immer wenn die Proben bei Sound of 7 ausfielen, probten Wolfgang (Gesang) und Andreas (Keyboard) aus Spaß an der Musik weiter. Im Spätsommer 2017 brachte ein Tip unter Musikern den talentierten Percussionisten und Gitarristen Ingo hinzu.

Die Drei harmonierten von Beginn an optimal. Sowohl persönlich, terminlich als auch musikalisch.

In kurzer Zeit entstand ein Repertoire von über zwei Stunden, welches ein breites musikalisches Spektrum anspricht. Im Vergleich zu anderen Bands standen hier von Beginn an „leise“ Töne im Vordergrund.

Das Repertoire ist eine eine Mischung aus deutschem und internationalen Rock, Pop, Blues und Ballenden bis hin zu „Kölsche Tön. Eben aktuelle Songs und Titel der letzten Jahrzehnte, die Jeder kennt und mag. Oft in ungewöhnlichen Interpretationen, aber dennoch immer im Einklang mit dem Original.